Projekte

(Foto: Kreis Olpe)
(Foto: Kreis Olpe)

REGIONALE-Projekt „Naturerlebnis Bigge-/Listersee“

Hinter diesem Projekt steht der innovative Gedanke, viele Einzelmaßnahmen innerhalb eines strategischen Gesamtkonzeptes zur Attraktivitätssteigerung des einmaligen Natur- und Landschaftsraumes rund um die Bigge- und Listertalsperre, die das Bild Südwestfalens entscheidend mitprägt, als Gemeinschaftsprojekt von vier Kommunen und zwei Landkreisen umsetzen zu wollen.

Die Projektidee wurde unter Federführung des Kreises Olpe entwickelt. An der Ausarbeitung ist neben der Stadt Meinerzhagen, der Stadt Drolshagen und der Stadt Olpe auch die Stadt Attendorn als Anrainer des Lister-/Biggesees beteiligt. In die Planungen sind darüber hinaus auch der Märkische Kreis und der Ruhrverband eingebunden.

Das Projekt wurde bereits im Juli 2009 in den REGIONALE-Prozess aufgenommen und mit einem „ersten Stern“ als sogenanntes „Starterprojekt“ zertifiziert. In den vergangenen Monaten hat sich das Projekt deutlich weiterentwickelt. Das Landschaftsarchitekturbüro „WGF“ aus Nürnberg hat im Auftrag der vier beteiligten Kommunen ein Gesamtkonzept mit vielen unterschiedlichen Maßnahmen-Vorschlägen zur Aufwertung des Gebietes rund um Bigge- und Listersee erarbeitet. Darin eingeflossen ist auch die Auswertung einer von der studentischen Unternehmensberatung „Study & Consult“ aus Siegen durchgeführten Bürgerbefragung, bei der 853 Menschen aus allen vier beteiligten Städten nach ihrer Meinung zum Bigge- Listersee und zu Verbesserungsmöglichkeiten befragt wurden.

Auf Grundlage der vom Büro „WGF“ erarbeiteten Rahmenkonzeption „Bigge- Listersee“ wurde das Projekt Ende März mit dem 2. Stern ausgezeichnet. Das Gesamtkonzept umfasst mittlerweile mehr als 50 innovative Einzelmaßnahmen, die den Natur- und Landschaftsraum rund um die beiden Seen attraktiver gestalten sollen.

Am 15. April 2010 wurden die geplanten Maßnahmen des Gesamtkonzeptes mehr als 100 Kommunal- und Kreispolitikern der beteiligten Städte und Kreise im Rahmen einer „schwimmenden Projekt-Konferenz“ an Bord eines Schiffes bei einer Fahrt über den Biggesee vorgestellt. Am gleichen Tag erhielt auch die interessierte Öffentlichkeit Gelegenheit, sich über die bisherigen Ergebnisse der Projektentwicklung zu informieren. Am Abend wurden den Bürgerinnen und Bürgern die Maßnahmen-Vorschläge in der Olper Stadthalle erläutert und mit ihnen darüber diskutiert. Die Veranstaltung stieß auf reges Interesse.

Wer bisher noch keine Gelegenheit hatte, sich mit dem Projekt zu beschäftigen, bzw. sich noch intensiver mit den Überlegungen auseinandersetzen möchte, kann das Projekt-Dossier, das Zukunftskonzept „Naturerlebnisgebiet Biggesee-Listersee“, einsehen und herunterladen.

Kontakt

Hansestadt Attendorn
Martin Plückebaum
02722/64-311
Stadt Drolshagen
Christoph Lütticke
02761/970-160
Stadt Meinerzhagen
Friedrich Rothaar
02354/77-220
Kreisstadt Olpe
Tanja Müller
02761/83-1312