Ruhr-Sieg-Radweg

ruhr-sieg-radweg

Der Ruhr-Sieg-Radweg verbindet die beiden Flüsse Ruhr und Sieg. Etwa die Hälfte der Strecke führt über ehemalige Bahntrassen und ermöglicht steigungsarmes Radeln in der Mittelgebirgslandschaft. Zunächst geht es vom Bahnhof in Meschede über Eslohe nach Finnentrop. Unterwegs gibt es einiges zu entdecken – beispielsweise das DampfLandLeute-Museum in Eslohe oder den berühmten „Fledermaus-Tunnel“ bei Fehrenbracht.

Von Finnentrop geht es über Attendorn nach Olpe. Diese Strecke führt entlang des Biggesees, einem der größten Stauseen Westfalens und auch die historischen Altstädte von Attendorn und Olpe laden zu einem Abstecher ein. Von Olpe geht es zunächst nach Wenden. Hier lohnt sich ein Besuch der Wendener Hütte, der ältesten und noch hervorragend erhaltenen Holzkohle-Hochofenanlage im deutschsprachigen Raum.

   Foto: Flycam-Sauerland, Hansestadt Attendorn  Obersee Olpe mit Rundweg und Valentinskapelle, Foto: Olpe Aktiv e.V. Biggeblick in Attendorn, Foto Tourismusverband Biggesee-Listersee (2)

Durch den 400 m langen Hohenhainer Tunnel führt der Radweg zum historischen Stadtkern Freudenbergs im Siegerland und von dort nach Niederfischbach, wo sich die als Siegerländer Dom für eine Pause anbietet. Abschließend geht es nach Kirchen an der Sieg, wo die 20 m hohe Basaltformation der Kultstätte Druidenstein im Ortsteil Herkersdorf noch einen Abstecher lohnt.

karteKartendaten(c) 2016 GeoBasis-DE/BKG ((c) 2009, Google

Wegbeschreibung:
Meschede (Ruhr) – Eslohe – Finnentrop – Attendorn – Olpe – Wenden – Freudenberg – Kirchen (Sieg)

Knotenpunktreihenfolge:
22 – 28 – 29 – 44 – 42 – 55 – 49 – 50 – 48 – 45 – 25 – 19 – 27 – 15 – 14 – 9 – 7 – 6 – 5 – 46 – 57

Tipp:
Nutzen Sie die wunderbare Aussicht über den Biggesee am Biggeblick in Attendorn.

Schwierigkeit:  mittel
Länge: 114,8 km
Niedrigster Punkt: 186 m
Höchster Punkt: 468 m

Weitere Informationen erhalten Sie hier.